Staatswappen
Headerimage

BOS Sicherheitskarte

(TETRA, BOS, E2EE, BOS SK, BSI, TTB, ASBY)

Zentraler Bestandteil des deutschen TETRA-25-Funknetzes ist die BOS Sicherheitskarte (BOS SK); sie vereint folgende Funktionen:


Ende zu Ende Verschlüsselung (E2EE):
Die E2EE-Verschlüsselung wird im Digitalfunk BOS durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bereitgestellt.
Für die E2EE-Verschlüsselung werden auf der BOS Sicherheitskarte die Teilnehmer-ID und die Verschlüsselungsalgorithmen abgelegt.


Netzzugangsberechtigung (Authentifizierung):
Zweck der Authentifizierung ist die eindeutige Erkennung des Teilnehmers.


Sperrfunktionen:
Über die Authentifizierung im Netz lassen sich Endgeräte, die von der Teilnahme am Funkverkehr ausgeschlossen werden sollen, sperren.
Eine Sperrung kann sowohl temporär (für eine bestimmte Zeit) oder auch dauerhaft erfolgen.
- Ohne Sicherheitskarte keine Teilnahme im Funknetz
- Bei Defekt eines Gerätes ist die Sicherheitskarte zu entfernen
- Nicht eingesetzte Sicherheitskarten sind sicher zu verwahren
- Sicherheitskarten von ausgemusterten Geräten sind über die TTB an die AS BY zurück zu senden
- Missbrauch von Funkgeräten durch nicht berechtige Personen muss verhindert werden (Ausbau BOS SK / temporär deaktivieren)

Quelle:

Merkblatt "Sprechfunk"

zurück zur Auswahl