Staatswappen
Headerimage

Brandschutzerziehung

Die Brandschutzerziehung dient zur Aufklärung der Kinder über die möglichen Gefahren von Feuer und einer frühen Einprägung von grundlegenden Verhaltensweisen im Falle eines Brandes.
In Kindergärten und Grundschulen finden Kurse und Treffen statt, um spielerisch entsprechende Inhalte und Vorgehensweisen zu vermitteln.


Dazu wird auf folgende Stichpunkte eingegangen:
- Feuer als Freund oder Feind?
- Brandverhütung
- Gefahren des Feuers
- Verhalten im Brandfall
- Notruf (Die 5 W's)
- Was macht die Feuerwehr?


Dabei sind primär folgende Lernziele zu erreichen:
- Erkennen des Feuers als Freund
- Erkennen der Gefahren des Feuers
- Erlernen der Fähigkeit sich bei einem Brand richtig zu verhalten
- Kennen und richtiges Nutzen der Alarmierung über Feuerwehr-Notruf 112
- Kennen der Feuerwehr und ihrer Ausrüstung
Natürlich muss der Inhalt des Kurses an das Alter der Kinder angepasst werden.

 

Quelle:
Domino Verlag, Alles über Feuer und Rauch

 

zurück zur Auswahl