Staatswappen
Headerimage

Halbmastwurf

(Knoten, Stiche, Knotenkunde, Halbmastwurfschlinge)

Der Halbmastwurf dient bei der Verwendung einer Feuerwehrleine als Bremsknoten beim Selbstretten und zum Halten. Er ist dabei ein Bremsknoten, der bei einer Belastung von mehr als 2,5 Kilonewton dynamisch das Seil bremst. Wenn die Belastung aber darunter bleibt, wirkt der Knoten statisch.

Quellen:

Feuerwehr-Dienstvorschrift 1

Info zur FwDV 1

 

Videos:

Selbstrettung bei der Feuerwehr - Mastwurf, Halbmastwurf und Technik

Halbmastwurfsicherung (HMS): Knotenkunde Alpinklettern

zurück zur Auswahl