Staatswappen
Headerimage

Pumpen - Ölwehr

Da beim Fördern des Öl-Wasser-Gemisches ein emulgieren der beiden Phasen unbedingt verhindert werden muss, sind Kreiselpumpen (Tauchpumpen, Hochwasserpumpen, GUP/TUP) nicht geeignet.

Geeignet sind Verdrängerpumpen, z. B.
- Schlauchpumpen
- Exzenterschneckenpumpen
- Drehkolbenpumpen
- Zahnriemenpumpen

Sofern explosionsfähige Gemische nicht sicher ausgeschlossen werden können, ist eine ex-geschützte Pumpe zu verwenden. Erdungsmaßnahmen zum Potentialausgleich und zur Ableitung der statischen Aufladung sind durchzuführen.
 

Merkblatt "Ölwehr auf Binnengewässern"

Lexikoneintrag "Ölwehr auf Binnengewässern"

zurück zur Auswahl