Staatswappen
Headerimage

Warnblitzleuchte

(Verkehrsabsicherung, Warnleuchten, Batterie, Autobahn, Gefahrenstelle)

Warnblitzleuchten dienen u. a. zur Vorwarnung auf eine Gefahrenstelle. Vor allem bei Dunkelheit unterstützen diese die bessere Warnung auf eine Gefahrenstelle. 

Sie sind auch bei Tag einzusetzen. 

Zur Notwendigkeit der Warnblitzleuchte beschreibt die FwDV 1 folgendes:

„Warndreieck und Warnleuchte sind zum Absichern von Einsatzstellen auf Autobahnen nicht aufällig genug. In der Regel sind zusätzlich mitgeführte Verkehrszeichen oder Faltsignale zu verwenden.“

Die Anzahl der mitgeführten Warnblitzleuchten und deren Bauform ist an die Straßenkategorie des Ausrückebereichs der jeweiligen Feuerwehr und die Empfehlungen der Feuerwehr-Dienstvorschrift 1 anzupassen. 

Empfohlene Ausführungen:

  • Verkehrswarngerät nach TL-Warnleuchten 90 der BASt mit beidseitigem Lichtaustritt, mit Signalscheibe mit einem Durchmesser von mindestens 150 mm, mit Batterie
  • Leitkegelleuchte nach TL-Warnleuchten 90 der BASt mit beidseitigem Lichtaustritt, mit Signalscheibe mit einem Durchmesser von mindestens 150 mm, mit Batterie für Leitkegel Bauform 750 mm

Hinweis zur Verwendung von Leitkegelleuchten:

Die Verwendung von Leitkegelleuchten ist nur in Verbindung mit Leitkegeln der Bauform 750 mm vorgesehen. Die Warnblitzleuchte muss fest mit dem Leitkegel verbunden sein.

Merkblatt "Verkehrsabsicherung von Einsatzstellen der Feuerwehr"

zurück zur Auswahl